Sonne tanken unterm Dach

Mehr Licht mit großzügigen Dachflächenfenstern

Tageslicht macht glücklich: Es fördert die Bildung des Hormons Serotonin. Wir fühlen uns dadurch zufrieden und ausgeglichen, sind leistungsfähiger und können uns besser konzentrieren.

Je nachdem, wie Sie Ihre Freiflächen nutzen möchten und welche Voraussetzung Ihr Haus und Grundstück mitbringen, stehen Ihnen unterschiedliche Möglichkeiten offen:

Sonne tanken unterm Dach

Großes Dachfenster für mehr Helligkeit
Sonne tanken mit großzügigen Dachfenstern

Wenn Sie Ihre Dachwohnung sanieren oder Ihr Dachgeschoss als Wohnraum ausbauen möchten, können Sie diesen Effekt in besonderer Weise für sich nutzen: Denn Dachflächenfenster sind wahre Lichtwunder!

Sie lassen mehr als doppelt so viel Helligkeit in Ihre Räume wie gleich große senkrecht stehende Fenster. Nur den Himmel über sich können Sie in Ihren Dachräumen ungestört Sonne tanken.


Dachflächenfenster Umsetzungstipps:

Um einen hohen Wohnkomfort zu erreichen, sollten Sie bei einer Wohnfläche von 20 Quadratmetern rund drei Quadratmeter Fensterfläche einplanen.

Ein weiterer Richtwert: Die Summe der Breite aller Fenster sollte 55 Prozent der Breite des Wohnraums betragen.

Besonders großzügig und modern wirken nebeneinander liegende vertikale Fensterbänder.

Besitzt Ihr Dachgeschoss einen Kniestock, lassen sich die Fenster bis in dieses Mauerwerk hinein verlängern.

Nutzen Sie niedrige Partien unter Ihren Dachschrägen für einen „Austritt“: Indem Sie die unteren Dachflächenfenster nach vorne und die oberen nach oben aufklappen, entsteht ein kleiner Dachbalkon. Spannend, oder?


Schutz vor Wärme, Wind und Wetter

Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung am Dachfenster
Schutz vor direkter Sonneneinstrahlung am Dachfenster

Dank moderner Technik herrscht ein prima Klima unter Ihrem Dach: Wärmeschutz­verglasung ist heute ebenso selbstverständlich wie außen angebrachte Hitzeschutzmarkisen oder dämmende Rollläden. Im Sommer reduzieren sie die eindringende Hitze um bis zu 90 Prozent. Im Winter bleibt so die Wärme im Raum. Innen lassen sich Raff- bzw. Faltrollos oder spezielle Verdunklungsrollos anbringen, die nicht nur funktional sind, sondern auch optisch Zeichen setzen.

Das Tüpfelchen auf dem „i“: eine Funksteuerung Ihrer Fenstertechnik. Wie von Geisterhand öffnen und schließen sich Ihre Fenster, Markisen oder Rollläden. Sie tun genau das, was Sie vorher eingestellt haben. Und: Wenn es zum Beispiel plötzlich regnet oder hagelt, können Sie auch von unterwegs aus ferngesteuert alles „dicht“ machen.


Tageslichtspots bringen Sonne in dunkle Winkel

Tageslichtspots bringen natürliches Licht von außen in dunkle Räume

Das gibt es in fast jedem Haus: innenliegende Bäder oder Flure – dunkle Ecken, in die kaum Tageslicht dringt. Wer würde da nicht gerne, wie die Schildbürger, ein paar Eimer Sonne hereinholen.

Inzwischen gibt es dafür eine Methode, die funktioniert: Sogenannte Tageslichtspots. Das sind „Lichtkamine“ deren Rohre das Licht von der Dachfläche in den Raum leiten. Das System eignet sich sowohl für geneigte als auch für flache Dächer. Sie genießen anschließend natürliches Tageslicht und sparen Energiekosten für künstliche Beleuchtung.